Mit toller Leistung zum Punkt

Der TV Gerhausen zeigt eine mitreißende Vorstellung und verdient sich beim 34:34 gegen den TV Steinheim einen Punkt. 

Bereits vor der Partie gab es die erste Hiobsbotschaft: Zwar konnte Nico Fröhlich überraschend doch spielen, Uwe Mayer und Daniel Schmid mussten jedoch krankheitsbedingt passen und fielen für das Spiel aus. Der Start gehörte so zunächst auch den Gastgebern von der Ostalb, welche sich in der 10. Minute auf 6:2 absetzen konnten. Auch in der Folge blieben die Gastgeber klar tonangebend und bauten ihren Vorsprung zwischenzeitlich auf 6 Tore aus (15:9, 20. Minute). Zu diesem Zeitpunkt sah es komplett so aus, wie wenn man erneut ohne Punkte die Heimreise antreten müsste. Plötzlich ging jedoch ein Ruck durch die Mannschaft. In der Abwehr wurde entschlossener zugepackt, im Angriff mehr Druck entwickelt. Bis zur Halbzeitpause konnte man den Rückstand immerhin auf 5 Tore verkürzen (20:15). 

In der zweiten Halbzeit arbeitete sich der TVG, angeführt von den starken Lucas Fiesel und Daniel Bux, Tor für Tor heran. In der 46. Minute war es dann soweit, erstmals konnte der TVG wieder ausgleichen. Anstatt das Spiel nun zu drehen, schlichen sich erneut bekannte Fehler in das Gerhauser Spiel, welche dafür sorgten, dass man die Gastgeber auf 3 Tore ziehen lassen musste. In der 57. Minute stand es noch 33:30 für Steinheim, als unsere Männer es schafften, noch einmal famos aufzuholen. In der letzten Minute überschlugen sich dann die Ereignisse. Beim Stand von 33:33 vergab Steinheim frei vor dem Tor und bekam überraschender Weise einen Freiwurf zugesprochen. Anstatt, dass der TVG so die Chance bekam in Führung zu gehen, nutzten die Gastgeber ihre zweite Chance und gingen in Führung. In den übrigen 30 Sekunden konnte man sich zunächst keinen Wurfversuch erarbeiten, sodass für Daniel Bux ein Wurfschirm gestellt werden musste. Nachdem Bux beim Wurfversuch unsportlich gefoult wurde, zeigten die Schiedsrichter dem Steinheimer die Rote Karte und sprachen einen 7-Meter Wurf aus. Diesen verwandelte Peter Mayer souverän, sodass letztlich ein glücklicher, aber durchaus verdienter Punktgewinn gefeiert werden konnte.

Tore: Lucas Fiesel(6), Daniel Bux(6), Peter Mayer(6/5), Patrick Maier(4), Luca Baur(3), Fynn Treiber(2), Valentin Talmon l‘Armée(2), Rick Leyrer(1), Daniel Krämer(1), Nico Fröhlich(1), Julius Mattheis(1), Hauke Brinz(1)

Share on facebook
Facebook
Share on print
Drucken